In über acht Holzfässern lagert die Kaffeerösterei Mahou nahe des Köln/Bonner Flughafens verschiedene risch geröstete Kaffeebohnen. Im sogenannten traditionellen Trommelröstverfahren werden die grünen Bohnen in 20 Minuten geröstet und stets frisch aus dem Holzfass verpackt. Als umweltfreundlichere Variante zur Kaffeetüte bietet die außerdem noch Apothekenflaschen gegen Pfand an, die immer wieder frisch gefüllt werden können. Neben den festen Mischungen No. 1, No. 2, No. 3 und No. 7, sowie dem traditionellen Herbstkaffee "Black Label" (ab Oktober jeden Jahres erhältlich), kann jeder Kunde ganz nach individuellem Geschmack seine eigene Mischung zusammenstellen.